LD-Log - Anleitung & Hilfe - v 7.0



Dieses Dokument ist in folgenden App-Sprachen verfügbar: englisch (Standard für alle anderen), deutsch.
Um es online aufrufen und ggf. auszudrucken gehen Sie zu ld-log.com/de.



Inhalt




1.) Begriffe




2.) Anleitung für Einsteiger

Vorbereitung, Aufzeichnung, Bearbeitung und Export eines Trips - Schritt für Schritt.

a) Grundeinstellungen:

  1. Stellen Sie zunächst die gewünschten Einheiten für alle relevanten Daten, wie Distanz, Position, Datum ein (Options-Button in der LD-Log Titelzeile -> Einstellungen -> Einheiten).
  2. Falls Sie LD-Log im Segelmodus (nautisches Logbuch) benutzen möchten, aktivieren Sie ihn in den Einstellungen unten -> Segel-Funktionen: Segel-Modus.
  3. Verlassen Sie die Einstellungen.
  4. Geben Sie einen Titel und eine Beschreibung für Ihren Trip ein (drücken Sie auf Reiter 'Trip' -> Titelzeile Trip oder hier den Optionsbutton -> Trip-Info bearbeiten).
    Anschliessend in der Trip-Bearbeitung auf 'OK' drücken.
  5. Geben Sie einen Titel und eine Beschreibung für die aktuelle Route ein (drücken Sie auf Reiter 'Route' -> Titelzeile Route oder hier den Optionsbutton -> Routen-Info bearbeiten).
    Anschliessendd in der Routen-Bearbeitung auf 'OK' drücken.

b) Loggen:

Stellen Sie sicher, dass Sie sich im Freien aufhalten, GPS-Signale können in den meisten Innenräumen nicht empfangen werden.

  1. Initialisieren Sie das GPS (Button Log-Menü unten -> GPS initialisieren).
    Die Initialisierung kann je nachdem, wann Sie Ihr GPS zuletzt benutzt haben bis zu mehreren Minuten dauern.
    Auf Geräten ab Android 4.1 können Sie den Fortschritt der Initialisierung in der entsprechenden Benachrichtigung verfolgen (Android Statuszeile nach unten ziehen).
    Stellen Sie sicher, dass die Initialisierung erfolgreich war (entsprechende Benachrichtigung in der LD-Log Titelzeile).
    Falls Ihr GPS nach mehrmaligen Versuchen nicht intitialisiert werden kann, lesen Sie unter Empfehlungen -> GPS initialisieren.
  2. Stellen Sie ein gewünschtes Wegpunkt-Intervall ein (Button Log-Menü unten -> Log-Einstellungen -> Wegpunkt Intervall), Voreinstellung: 3 Minuten.
    Stellen Sie ggf. zusätzlich für einen ersten Test in den Log-Einstellungen die minimale Wegpunkt-Distanz auf 0 Meter, damit auch Wegpunkte gespeichert werden, wenn Sie Ihre Position nicht verändern. Vergessen Sie nicht, diese Einstellung später wieder heraufzusetzen.
    Ignorieren Sie zunächst alle weiteren Log-Einstellungen.
  3. Verlassen Sie die Log-Einstellungen.
  4. Starten Sie die Log-Funktion (Button Log-Menü unten -> Log starten).
    Zeichnen Sie bei Bedarf manuelle Wegpunkte auf (Button Log-Menü unten -> Wegpunkt aufzeichnen).
    Zeichnen Sie bei Bedarf Ereignis-Wegpunkte mit sofortigen Einträgen oder Aktionen, wie z.B. Fotoaufnahme auf (Button Log-Menü unten -> Ereignis-Wegpunkt).
    Aktivieren Sie nach Bedarf den Tracking-Modus (Button Log-Menü unten -> tracking), um Ihre Bewegung auch zwischen den Wegpunkten aufzuzeichnen.

LD-Log zeichnet nun Ihren Weg auf. Sie können Ihr Gerät in den Standby-Modus versetzen.
Falls Wegpunkte im Standby-Modus nur unregelmäßig oder gar nicht aufzeichnet werden, wird LD-Log möglicherweise von einer speziellen Energiesparfunktion auf Ihrem Gerät blockiert, lesen Sie mehr dazu unter Hinweise / FAQs -> LOGGEN.

c) Ansehen / bearbeiten:

  1. Wechseln Sie die Ansichten zwischen Trip- / Routen- / Route- und Wegpunkte-Darstellung, indem Sie auf die entsprechenden Reiter oben drücken, oder auf dem Screen horizontal wischen.
  2. Wechseln Sie zur Kartenansicht, indem Sie in den Ansichten Trip / Route auf das Weltkugel-Symbol drücken oder im Kontexmenü eines Wegpunkts 'Wegpunkt auf Karte zeigen' wählen.
  3. Bearbeiten Sie einen Wegpunkt, indem Sie in der Wegpunkt-Liste auf ihn drücken, oder im jeweiligen Kontextmenü 'Wegpunkt bearbeiten' wählen. Oder berühren Sie einen Wegpunkt in der Kartenansicht und drücken im nachfolgenden Info-Dialog auf 'bearbeiten'.
    Nehmen Sie hier Ihre Wegpunkt-Fotos auf oder importieren Sie Bilder zu diesem Wegpunkt.
    Anschliessend in der Wegpunkt-Bearbeitung auf 'OK' drücken.
  4. Falls Sie inzwischen mehrere Routen angelegt haben, können Sie die jeweilige Route laden, indem Sie sie in der Routen-Liste wählen.
  5. Wenn Sie einen oder mehrere Zielpunkte verwenden möchten, lesen Sie mehr unter Hinweise / FAQs -> Zielpunkte.
  6. Wenn Sie den Segelmodus verwenden, lesen Sie mehr unter Segel-Modus.

d) Speichern, exportieren und mehr

  1. Speichern Sie einen Trip, indem Sie im Kontextmenü des Trips 'Trip speichern' wählen (Ansicht Trip -> Optionsbutton -> Trip speichern).
  2. Laden Sie einen Trip, indem Sie im Kontextmenü des Trips 'Trip laden' wählen oder auf den Options-Button in der LD-Log Titelzeile drücken und im folgenden Kontextmenü 'Gespeicherte Trips' wählen.
    Drücken Sie anschliessend in der Trip-Übersicht auf einen Trip oder wählen Sie im jeweiligen Kontextmenü 'Trip laden'.
  3. Exportieren Sie Trip / Route / Wegpunkte über die entsprechenden Optionen in den jeweiligen Kontextmenüs.

Für weiterführende Funktionen lesen Sie bitte die untenstehende Bedienübersicht, bzw. die Hinweise / FAQs unter den entsprechenden Rubriken.
Beachten Sie außerdem die Empfehlungen.
Wenn Sie die freie Version von LD-Log verwenden, lesen Sie über die Beschränkungen in LD-Log FREE.



3.) Bedienübersicht




4.) Empfehlungen




5.) Hinweise / FAQs



Loggen


Warum werden Wegpunkte unregelmäßig oder gar nicht geloggt, wenn sich mein Gerät im Standby-Modus befindet?

Stellen Sie über die Benachrichtigung in der LD-Log Titelzeile zunächst sicher, dass die fehlenden Wegpunkte nicht einfach ausgelassen werden, in diesem Fall arbeitet die Aufzeichnung normal, es werden aber keine Wegpunkte gespeichert, weil sie zu nah beieinander liegen (siehe Log-Einstellungen -> minimale Wegpunkt-Distanz).
Falls Ihnen stattdessen angezeigt wird, dass Wegpunkte fehlschlagen, liegt es möglicherweise daran, dass entweder kein ausreichendes GPS-Signal verfügbar ist oder Ihre GPS-Genauigkeitseinstellungen zu extrem gewählt sind in Kombination mit einem zu geringen Wegpunkt-Timeout (siehe Log-Einstellungen).
Wenn allerdings Wegpunkte im aktiven Modus Ihres Geräts aufgezeichnet werden, im Standby-Modus mit den gleichen Log-Einstellungen jedoch regelmäßig fehlschlagen, ist sehr wahrscheinlich ein spezieller Energiesparmodus auf Ihrem Gerät aktiv, die den GPS-Empfänger blockiert. Deaktivieren Sie solche Energiesparmodi, oder besser: Fügen Sie LD-Log als Ausnahme hinzu, falls es diese Option gibt. So deaktivieren Sie z.B. den Energiesparmodus unter Android 5.0 aufwärts: System-Einstellungen -> Akku -> Options-Button -> Energiesparmodus -> Ausschalten & Einstellung 'Automatisch aktivieren' auf 'Nie'.
Sollten Sie eine Warnmeldung über nicht geloggte Wegpunkte im Standby-Modus bekommen, lesen Sie unter WARNMELDUNGEN -> Was bedeutet die Warnmeldung, dass die Log-Funktion im Standy-Modus blockiert wurde.

Was ist ein sinnvolles Wegpunkt-Intervall für meine Verwendung?

Das hängt von Ihrer Gesamtreisedauer, der Routenanzahl, Ihrer Reisegeschwindigkeit, verfügbarer Akkuleistung und der zu erwartenden Gesamtanzahl von Wegpunkten ab (s.u.).
Bei einem mehrtägigen Segeltörn sollte ein Intervall von 8-10 Minuten ausreichend sein, zumal wenn zusätzlich manuelle Wegpunkte bei Richtungswechsel genommen werden.
Eine längere Wanderung sollte mit einem Intervall von 2-3 Minuten ausreichend gut dokumentiert werden können.
Wenn Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad in der Stadt, bzw. mit dem Rad oder dem Auto über die Dauer von einigen Stunden unterwegs sind, möchten Sie wahrscheinlich eher eine Minute oder weniger (s.u.) einstellen, bzw. das Tracking aktivieren, siehe unter TRACK.
Das Intervall kann während der Aufzeichnung geändert werden.

Kann ich auch in Abständen von weniger als einer Minute loggen?

Ja, wenn Sie als Intervalldauer eine Null eintragen, wird sie auf das Minimum von 30 Sekunden gesetzt.
Es handelt sich hierbei um eine Sonderfunktion: In diesem Fall wird der Timeout bei einer Minute belassen, d.h., dass falls innerhalb von 30 Sekunden keine Position ermittelt werden kann, die Positionsermittlung fortgesetzt wird, bis der Timeout erreicht ist. Bei dieser Einstellung sollten die GPS-Genauigkeitseinstellungen nicht zu extrem sein, damit tatsächlich jede halbe Minute ein Wegpunkt aufgezeichnet werden kann (über fehlgeschlagene halbminütige Wegpunkte wird nicht informiert).
Diese Einstellung sollte aus Gründen des Akkuverbrauchs und des Datenvolumens (s.u.) nicht über sehr lange Zeiträume verwendet werden.
Wenn Sie Ihre Positionen in noch kürzeren Abständen aufzeichnen möchten, aktivieren Sie das Tracking, siehe unter TRACK.

Gibt es eine maximale Anzahl von Wegpunkten?

Das Datenvolumen hat natürliche Grenzen - Ihren internen Gerätespeicher. Dieser ist abhängig von individueller Hardware- und Software-Konfiguration.
Auch wenn der Speicherbedarf eines einzelnen Wegpunkts vernachlässigbar ist, wird empfohlen, unter den jeweiligen Bedingungen immer sinnvolle Log-Einstellungen zu wählen.

Gilt die minimale Wegpunkt-Distanz auch für manuelle Wegpunkte?

Nein. Manuelle Wegpunkte werden nicht aufgrund einer zu geringen Distanz zum vorherigen ausgelassen.

Was bedeutet Wegpunkt-Timeout in den erweiterten Log-Einstellungen?

Die Zeit, nach der die Positionsermittlung für den aktuellen Wegpunkt abgebrochen werden soll - eine Einstellung zur Minimierung des Akkuverbrauchs, wenn kein ausreichendes GPS-Signal verfügbar ist.
Der Wegpunkt-Timeout kann nie größer sein, als das eingestellte Wegpunkt-Intervall (bis auf eine Ausnahme - s.u.). Er sollte bei erhöhten GPS-Präzisionseinstellungen ebenfalls nach oben angepasst werden.
Der Timeout für manuelle Wegpunkte ist immer 2 Minuten länger, als der hier für das automatische Log eingestellte, damit manuelle Wegpunkte möglichst nicht fehlschlagen.

Kann ich beim automatischen Log die Wegpunkte in Abhängigkeit von meiner Geschwindigkeit aufzeichnen?

Ja. In den erweiterten Log-Einstellungen befindet sich die Einstellung 'Wegpunkte nach Distanz'. Geben Sie eine gewünschte Distanz ein, in der jeweils Wegpunkte aufgezeichnet werden sollen. Das Wegpunkt-Intervall wird dann immer für den nächsten Wegpunkt nach der bisherigen mittleren Geschwindigkeit der letzten drei Wegpunkt-Strecken neu berechnet. Diese Einstellung ist dafür gedacht, den Akkuverbrauch weiter zu reduzieren und bei evtl. zeitweise geringer Geschwindigkeit keine überflüssigen Wegpunkt-Informationen aufzuzeichnen, bzw. in solchen Situationen das Wegpunkt-Intervall nicht immer manuell anpassen zu müssen.
Diese Funktion ist nur sinnvoll bei Fortbewegungsarten ohne sprunghafte Geschwindigkeitsveränderungen und / oder häufigen Richtungswechseln. Wichtig dabei:
1.) Setzen Sie das Wegpunkt-Intervall auf einen großzügigen Wert, da nach Ablauf dieser Zeit in jedem Fall ein Wegpunkt aufgezeichnet wird - unabhängig von der gewünschten Distanz!
Beispiel: Sie möchten bei einer Wanderung ungefähr alle 200 Meter einen Wegpunkt aufzeichnen. Bei einer mittleren Geschwindigkeit von 4 kmh wird also ca. alle 3 Minuten ein Wegpunkt genommen. Stellen Sie das Wegpunkt-Intervall in diesem Fall auf mindestens 5 Minuten ein, damit auch bei zeitweise langsamerer Geschwindigkeit die Streckenberechnung wirkt.
2.) Starten Sie das Loggen mit dieser Funktion erst, wenn Sie sich ab diesem Zeitpunkt tatsächlich kontinuierlich bewegen, damit die Geschwindigkeit richtig berechnet werden kann. Sollte es bisher keine Wegpunkte geben, nach denen das nächste Wegpunkt-Intervall berechnet werden kann (Start einer neuen Route), wird LD-Log zunächst im 30-Sekunden Abstand die ersten vier Wegpunkte aufzeichnen, auf deren Basis die zugrunde liegende Geschwindigkeit für das nächste Wegpunkt-Intervall berechnet wird.

Wie funktioniert die Log-Start Terminierung?

Wählen Sie in den Log-Einstellungen eine zukünftige Zeit für den automatischen Log-Start aus. Beim Verlassen der Log-Einstellungen über den Zurück-Button Ihres Geräts wird die Terminierung des Logs mit den aktuellen Einstellungen gestartet.
Beachten Sie, dass die Terminierung ein zwischenzeitliches komplettes Ausschalten Ihres Geräts nicht überdauert.

Wofür sind die erweiterten GPS-Genauigkeitseinstellungen gut?

In normalen Situationen, bei denen man sich mit mindestens geringer Geschwindigkeit fortbewegt, sind diese Einstellungen nicht notwendig. Hierfür ist die Einstellung des Genauigkeitsradius ausreichend. In allen Fällen, bei denen ein geringer Akkuverbrauch im Vordergrund steht, ist die Verwendung der Einstellungen zudem nicht zu empfehlen, da sich die Anschaltdauer des GPS teils stark verlängern kann.
Die Einstellungen könnten allerdings in Situationen nützlich sein, in denen man sich nicht deutlich fortbewegt und/oder auf eine (sehr) genaue Positionsbestimmung angewiesen ist.
Bitte beachten Sie, dass diese Einstellungen nicht unbedingt vorhersagbar zu präziseren Ergebnissen führen, sondern die Chance auf eine genauere Position erhöhen!
Wenn Sie mit den Einstellungen experimentieren, stellen Sie sicher, dass Sie den Wegpunkt-Timeout entsprechend erhöhen - um so mehr, wenn Sie multiple Fixes verwenden.
Führen Sie ausgiebige Tests mit diesen Einstellungen durch, bevor Sie sie dauerhaft verwenden.

Wofür ist die erweiterte Option 'Wegpunkt Zeitquelle' gut?

Hier können Sie einstellen, ob die Zeit des Geräts oder die übertragene Zeit der GPS-Satelliten für den Wegpunkt-Zeitstempel verwendet werden soll.
Die GPS-Satelliten-Zeit ist möglicherweise genauer als die Gerätezeit, vor allem aber unabhängig von ihr.
Ändern Sie diese Einstellung nicht, wenn die aktuelle Route noch weiter aufgezeichnet werden soll, da zukünftige Wepunktzeiten von den vorangegangenen abweichen können.
Außerdem sollten Sie die Satellitenzeit nicht verwenden, wenn Sie ein externes GPS Gerät benutzen, da die Satellitenzeit in dem Fall nicht immer zuverlässig übermittelt wird.
Es wird geraten, eigene Tests durchzuführen, bevor Sie die Satellitenzeit verwenden.

Wofür ist die erweiterte Option 'Weckerfunktion verwenden' gut?

Um so batterieschonend wie möglich arbeiten zu können, benutzt LD-Log einen Android-Service, der im Hintergrund zeitlich terminierte Prozesse zur Wegpunktaufzeichnung ausführt. Da leider viele Apps diesen Service teils überflüssigerweise im Standby-Modus benutzen, werden speziell seit Android 5.0 Limitierungen in das System integriert, mit dem sinnvollen Ziel, die Akkulaufzeiten der Geräte zu verlängern. Die meisten Hersteller entwickeln ihre eigenen Implementierungen unterschiedlicher Stromsparmodi, einige allerdings hin bis zu solch radikalen Lösungen, die eine festgelegte, nicht konfigurierbare Verzögerung von zeitlich terminierten Prozessen im Standby-Modus erzwingt wie z.B. bei einigen Samsung Geräten mit Android 5.0 aufwärts. LD-Log kann dadurch Wegpunkte nicht mehr im gewählten Intervall aufzeichnen, wenn dieses unter einem bestimmten Schwellenwert liegt.
Falls Sie eine Warnmeldung erhalten, dass die Log-Funktion im Standby-Modus blockiert wurde (siehe auch WARNMELDUNGEN -> Was bedeutet die Warnmeldung, dass die Log-Funktion im Standy-Modus blockiert wurde?), oder Sie generell Probleme mit einer zeitlich korrekten Aufzeichnung von Wegpunkten im Standby-Modus haben und Sie keine konfigurierbare Energiesparfunktion auf Ihrem Gerät finden können, mit der Sie dieses Problem beheben können, aktivieren Sie diese Einstellung. In dem Fall wird die Weckerfunktion von Android zur Terminierung der Wegpunkt-Aufzeichnung verwendet, die den o.g. Restriktionen nicht unterliegen sollte. Beachten Sie, dass Ihnen während des Loggens ein Weckersymbol in der Android Statuszeile angezeigt wird mit der 'Weckzeit' der geplanten Aufzeichnung des nächsten Wegpunkts.
Falls diese Einstellung nicht zum gewünschten Ergebnis führt, probieren Sie die Einstellung 'Samsung 5.0+ Fix verwenden' (siehe unten).

Wofür ist die erweiterte Option 'Samsung 5.0+ Fix verwenden' gut?

Falls Sie eine Warnmeldung erhalten, dass die Log-Funktion im Standby-Modus blockiert wurde und Sie keine konfigurierbare Energiesparfunktion auf Ihrem Gerät finden können UND die erweiterte Option 'Weckerfunktion verwenden' (siehe oben) keine Abhilfe schafft, versuchen Sie diese Einstellung. Sie bezieht sich insbesondere auf Restriktionen einiger Versionen des Samsung Android Systems ab Version 5.0, kann aber möglicherweise auch bei anderen Geräten zum gewünschten Ergebnis führen. Benutzen Sie die Einstellung zunächst OHNE die Weckerfunktion und schalten Sie diese erst hinzu, falls der 'Samsung 5.0+ Fix' allein nicht hilft. Beachten Sie, dass die Einstellung 'Samsung 5.0+ Fix verwenden' zusätzlich Strom verbraucht, wenn das Wegpunkt-Intervall auf weniger als 5 min. gesetzt ist.

Was kann ich noch versuchen, wenn die Wegpunktaufzeichnung im Standby-Modus blockiert wird?

In dem Fall, dass Sie die Warnmeldung über eine Blockierung der Log-Funktion im Standby-Modus erhalten (siehe WARNMELDUNGEN), sollten Sie folgende Möglichkeiten in dieser Reihenfolge bereits ausprobiert haben:
Wenn die Log-Funktion weiterhin blockiert wird, fügen Sie LD-Log zu den 'nicht optimierten' Android-Apps hinzu (ab Android 6.0). Diese Einstellung ist je nach Hersteller oft sehr verborgen. Im Original-Android System finden Sie sie unter Einstellungen / Akku / Optionen -> Akku-Leistungsoptimierung. Wählen Sie dort unter 'nicht optimiert' -> 'Alle Apps' aus, klicken Sie in der App-Liste auf LD-Log und stellen Sie 'Nicht optimieren' ein.
Es ist z.B. bekannt, dass unter Emui (Huawei / Honor) ab Version 4.0 (Android 6.0) diese Einstellung zusätzlich zur Angabe von LD-Log als 'geschützte App' im Akkumanager gesetzt werden muss. Unter Emui 4.0.x finden Sie die Android-App-Optimierungseinstellung unter Einstellungen / Apps / Erweitert (unter der App-Liste) / Optimierungen ignorieren. Dort wie oben beschrieben LD-Log hinzufügen.
Sollte die Angabe von LD-Log als 'nicht optimierte App' auch in Kombination mit den in der o.g. Liste genannten Einstellungen Ihre Probleme mit der Aufzeichnung im Standby-Modus nicht beheben, senden Sie bitte eine Email (siehe Kontakt-Info unten auf dieser Seite).

Kann ich LD-Log im Zusammenhang mit einem externen GPS-Gerät (z.B. über Bluetooth) verwenden?

Ja, wenn Sie Ihr externes GPS-Gerät über ein App verbinden können, das dem System über einen sog. 'Mock-Provider' die laufende GPS-Position allgemein zur Verfügung stellt (z.B. 'Bluetooth GPS' von GG MobLab, siehe auch nächstes Thema).
Ab Android 4.3 wird der initialen Wegpunkt-Beschreibung die Info '(EXT)' hinzugefügt, wenn die jeweilige Position nicht vom internen GPS-Gerät übermittelt wurde.

Wofür ist die erweiterte Option 'Bluetooth GPS App Control' gut?

Wenn Sie ein externes Bluetooth-Gerät verwenden und dieses über das App 'Bluetooth GPS' von GG MobLab verbinden, können Sie mit dieser Einstellung den Batterieverbrauch Ihres Geräts beim Loggen weiter reduzieren:
Diese Einstellung startet die Bluetooth-Verbindung des Bluetooth GPS Apps mit dem externen GPS-Gerät für jede Wegpunkt-Aufzeichnung und beendet sie danach wieder.
Bitte beachten Sie, dass diese Einstellung 'experimentell' ist, d.h. dass Sie diese Funktion erst ausgiebig mit Ihren Geräten testen sollten, bevor Sie sie verwenden (wenn Sie kein externes GPS-Signal bekommen, wird Ihr Batterieverbrauch mit dieser Einstellung ansteigen).
Falls keine Position über den 'Mock-Provider' des Bluetooth-GPS Apps übermittelt wird, so wird dieser von LD-Log automatisch beendet und auf das interne GPS-Gerät umgeschaltet.

Presets: Welche Einstellungen werden gespeichert?

Alle Einstellungen, außer dem automatischen Log-Start und den erweiterten Optionen.

Warum wird nur die aktive (letzte) Route weiter aufgezeichnet, selbst wenn ich bei Log Start eine andere gewählt habe?

Das Konzept der Trip-Aufzeichnung in LD-Log sieht vor, dass Routen immer chronologisch aufgezeichnet werden.
Wenn Sie Ihre Wege getrennt sammeln möchten, legen Sie einfach unterschiedliche Trips an, die Sie dann jeweils laden und weiter aufzeichnen!



Wegpunkte


Wie kann ich dem letzten Wegpunkt schnell Einträge hinzufügen?

Wählen Sie 'letzten Wegpunkt bearbeiten' im Route-Kontextmenü oder berühren Sie den obersten Wegpunkt in der Wegpunktliste.

Was ist der Unterschied zwischen normalen Wegpunkten und Wegpunkten mit aktiviertem Reisebuch- / Logbucheintrag (Ereignis-Wegpunkte)?

Wegpunkte mit aktiviertem Reisebuch- / Logbucheintrag werden in der Wegpunktliste und der Kartendarstellung mit zusätzlichen Informationen hervorgehoben dargestellt.
Alle Wegpunkte werden in GPX- / KML- / KMZ-Dateien und dem Trip-Report ausschließlich mit Positions- und Zeit-Informationen exportiert, während Wegpunkte mit aktiviertem Eintrag zusätzlich als dedizierte Wegpunkte mit allen eingetragenen Informationen gespeichert werden.

Wie kann ich einen sofortigen Ereignis-Wegpunkt (mit oder ohne Einträge / Fotos) anlegen, ohne auf einen GPS-Fix warten zu müssen?

Drücken Sie den Button 'Ereignis-Wegpunkt' im Hauptmenü, um das entsprechende Schnellmenü aufzurufen. (Im Segelmodus haben Sie hier auch die Möglichkeit, direkt den Status des Motors zu ändern.)
Hierbei wird ein Wegpunkt mit der letzten bekannten Position gespeichert, welche mit der aktuellen Position aktualisiert wird, sobald es einen Fix gibt. Wenn dieser Fix fehlschlägt, wird sie mit dem nächsten regulären Wegpunkt aktualisiert.

Wofür sind die Wegpunkt-Vorlagen gut?

Siehe unter Bearbeitung.

Wie kann ich die Zeitzone von Wegpunkten ändern?

Ab LD-Log 4.0 werden Wegpunkte mit der zu dem Zeitpunkt der Aufzeichnung eingestellten Zeitzone des Geräts gespeichert.
Unter bestimmten Voraussetzungen kann es sein, dass Sie die Zeitzone der Wegpunkte nachträglich ändern wollen:
Um die Zeitzone von Wegpunkten zu ändern, drücken Sie in der Wegpunkt-Bearbeitung auf die oberste Zeile mit der Wegpunkt-Zeit. Es öffnet sich ein Dialog, über den Sie die entsprechende Zeitzone auswählen können.
WICHTIG: Die Zeitzone dieses und aller folgenden Wegpunkte des gesamten Trips werden auf die neue Zeitzone geändert (vorherige Zeitzonen also überschrieben)!
Sie sollten die Zeitzone im Regelfall ausschließlich im ersten Wegpunkt der ersten Route des Trips ändern.
Sollte sich Ihr Trip über mehr als eine Zeitzone erstrecken und Sie Änderungen vornehmen müssen, gehen Sie wie folgt vor: Notieren Sie sich zunächst alle Wegpunkte mit Zeitzonenwechseln. Beginnen Sie mit den Einstellungen im ersten Wegpunkt des gesamten Trips und ändern dann chronologisch aufsteigend die Wegpunkte mit Zeitzonenwechseln.

Wie kann ich eine Wegpunkt-Position per SMS oder Email versenden?

Im Kontextmenü des gewünschten Wegpunkts in der Wegpunktliste wählen Sie 'Wegpunkt Position senden'.
Hierbei wird ein automatisch generierter Google-Maps Link versandt.
Oder exportieren Sie einen Wegpunkt als GPX / KML / KMZ und senden Sie die Datei per Email (folgen Sie dazu einfach den Export-Dialogen).

Wie kann ich mit der Google Maps Navigation zu einer Wegpunkt-Position navigieren?

Im Kontextmenü des gewünschten Wegpunkts in der Wegpunktliste wählen Sie 'Zu Wegpunkt navigieren'.
Die Google Maps Navigation mit der gewählten Wegpunkt-Position als Ziel wird geöffnet.

Wie kann ich eine Wegpunkt-Position als Zielpunkt setzen?

Im Kontextmenü des gewünschten Wegpunkts in der Wegpunktliste wählen Sie 'Wegpunkt als Ziel setzen'.
Die Position wird mit dem angegebenem Titel als neues Ziel gespeichert.



Zielpunkte


Wo finde ich meine Trip-Ziele?

Die Ziel-Liste erreichen Sie durch Drücken des Flagge-Symbolbuttons in der Buttonzeile unten auf dem Display.
Oder über den Trip-Options-Button -> 'Ziel laden'.
Außerdem werden alle Ziele in der Kartenansicht angezeigt.

Wie kann ich ein neues Ziel anlegen?


Wie kann ich Ziele aus einer KML-Datei importieren?

Über den Options-Button in der Titelzeile der Ziel-Liste -> Ziele aus KML importieren.

Was ist beim KML-Import von Zielen zu beachten?

LD-Log importiert Zielpunkte ausschließlich aus 'Point' Koordinaten (einzelne Ortsmarkierungen) einer KML Datei.
Andere Formen von Koordinaten, wie z.B. 'Line Strings' (Pfadmarkierungen) werden beim Import ignoriert.

Wie kann ich Name, Koordinaten und ggf. Beschreibung eines Ziels nachträglich bearbeiten?

Über den Options-Button des jeweiligen Ziels in der Ziel-Liste -> Ziel bearbeiten.

Wie kann ich ein Ziel als Trip-Ziel (aktuelles Ziel) laden?

Durch einfaches Drücken des entsprechenden Ziels in der Ziel-Liste, oder über dessen Options-Button -> 'Ziel laden'
In der Kartenansicht einen Zielpunkt berühren und im folgenden Info-Dialog auf 'Laden' drücken.

Wie kann ich das aktuelle Ziel entfernen?

Über die Trip-Optionen -> Ziel entfernen
Über die Karten-Optionen -> Zielpunkt entfernen
Das Ziel selbst wird dabei nicht gelöscht.

Wie kann ich ein Ziel endgültig löschen?

Ziel in der Ziel-Liste löschen: Options-Button des jeweiligen Ziels -> Ziel löschen.
Ziel in der Kartenansicht löschen: Zielpunkt berühren und im folgenden Info-Dialog auf 'löschen' drücken.

Wie kann ich alle Ziele endgültig löschen?

Über den Options-Button in der Titelzeile der Ziel-Liste -> Alle Ziele löschen



Track


Was macht die Tracking-Funktion?

Beim Tracking werden weitere GPS-Koordinaten (Trackpunkte) zwischen den Wegpunkten in sehr kurzen Intervallen gespeichert. Dadurch wird der zurückgelegte Weg insbesondere bei öfteren Richtungswechseln genauer dargestellt und berechnet. Während des Trackings ist der GPS-Empfänger permanent angeschaltet und dadurch der Batterieverbrauch stark erhöht!
Sie können die Tracking-Funktion während des Loggens ein- und ausstellen und auf diese Weise auch nur einzelne Abschnitte ihres Weges sekundengenau aufzeichnen, wie z.B. die genaue Fahrt durch die Stadt, nach einer längeren Fahrt auf der Autobahn, die minutenweise geloggt wurde.

Wie starte ich die Track-Aufzeichnung?

Aktivieren Sie den Tracking-Button im Log-Menü und starten Sie das Log.

Wofür sind die Track-Einstellungen gut?

Hier stellen Sie ein, wie genau der Track aufgezeichnet werden soll. Diese Einstellungen beeinflussen vor allen Dingen das Datenvolumen das aufgezeichneten Tracks. Aber auch der ohnehin starke Batterieverbrauch während des Trackings wird leicht reduziert, wenn Sie größere Trackpunkt-Intervalle wählen. Sie sollten daher die Einstellungen immer sinnvoll auf Ihre jeweilige Fortbewegungsart und -dauer anpassen.

Für welche Situationen ist das Tracking geeignet?

Für alle Fortbewegungsarten, bei denen das minimale Wegpunkt-Intervall von 30 Sekunden (s.o.) einen immer noch zu groben Weg abbildet und deren Dauer nicht übermäßig lang ist, wie z.B. Spaziergänge, Jogging-Läufe, Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrten durch die Stadt oder das Gelände, etc.

Mein Gerät ist permanent mit Strom versorgt, kann ich damit unbegrenzt tracken?

Nein. Da ständig Daten aufgezeichnet werden, ist irgendwann der interne Speicher voll. Länger dauernde Reisen mit der Tracking-Funktion aufzuzeichnen kann daher nicht empfohlen werden. Bedenken Sie außerdem, dass wenn Sie große Trip-Dateien exportieren, möglichweise andere Software mit diesen Daten Probleme bekommt.
Möchten Sie dies trotzdem tun, sollten Sie in jedem Fall ihre Reise auf mehrere Trips aufteilen, also abhängig von Ihrer durchschnittlichen täglichen Aufzeichnungsdauer spätestens nach einigen Tagen den aktuellen Trip speichern und einen neuen anlegen. In Ihrem Fall sollten Sie zudem ganz besonders darauf achten, dass Sie Trackpunkt-Intervall und -Mindestdistanz so hoch wie möglich, also auf ein für die gewünschte Genauigkeit gerade noch vertretbares Maß einstellen.

Ich habe das Tracking aktiviert und das Log gestartet, sehe aber keinen Fortschritt in der Anzeige?

Die Daten der LD-Log Anzeige werden mit jedem Wegpunkt übermittelt, die Aktualisierungsfrequenz folgt also dem eingestellten Wegpunkt-Intervall.



Darstellung


Warum sind in den Trip- / Route- und Wegpunktdarstellungen einige längere Titel und Beschreibungen verkürzt dargestellt?

Aus Platzgründen. Die vollständigen Informationen können Sie in den jeweiligen Bearbeitungs-Screens ansehen.
Die Editierfelder der Beschreibungen erweitern sich bei neuen Zeilen automatisch, es gibt also keine Längenbeschränkung.
Alle Informationen werden in voller Länge gespeichert und exportiert.

In der Routendarstellung sehe ich hinter der Anzahl von Wegpunkten weitere Buchstaben gefolgt von Zahlen, was bedeuten sie?

'a': ausgelassene Wegpunkte (Wegpunkte, die nicht weit genug vom jeweils vorherigen entfernt waren, siehe Log-Einstellung 'Min. Wegpunkt-Distanz')
'f': fehlgeschlagene Wegpunkte (kein ausreichendes GPS-Signal und/oder zu extreme Genauigkeitseinstellungen in Verbindung mit dem gewählten Wegpunkt-Timeout)

In der Routendarstellung sehe ich hinter der GPS-Genauigkeit des letzten Wegpunkts weitere Buchstaben gefolgt von Zahlen, was bedeuten sie?

Diese Angaben erscheinen, sobald Sie die jeweiligen erweiterten Genauigkeitseinstellungen verwenden.
Z.B. 'S 5/8': Für die Positionsbestimmung des letzten Wegpunkts wurden 5 von 8 verfügbaren Satelliten verwendet.
Z.B. 'SNR 32': Für die verwendete Anzahl von Satelliten wurde ein durchschnittlicher Signal-Rausch-Abstand von 32 ermittelt.
Wenn Sie mehrere GPS-Fixes eingestellt haben, sind alle dargestellten Genauigkeitsangaben Durchschnittswerte der verwendeten GPS-Fixes.

In der Wegpunktliste sehe ich Einträge, die grün, bzw. orange hinterlegt sind. Was bedeuten sie?

Grün hinterlegt ist ein direkt angelegter Ereignis-Wegpunkt, für den noch keine aktuelle Position ermittelt wurde und der deshalb die Position des vorangegangenen Wegpunkts zugewiesen bekommen hat.
Orange hinterlegt ist ein direkt angelegter Ereignis-Wegpunkt, für den keine aktuelle Position ermittelt werden konnte und der deshalb die Position des nachfolgenden Wegpunkts zugewiesen bekommen hat.

Wo kann ich die Standard-Wegpunkteanzahl für die Wegpunktliste einstellen?

In den Wegpunkte-Anzeige-Optionen (drücken auf das Auge-Symbol in der Titelzeile des Wegpunkte-Screens).

Wie kann ich in der Datenzeile der Wegpunktliste addierte Entfernungen einer Route anzeigen lassen (Ausgabe wie im Logbuch)?

Indem Sie sich nur die Ereigniswegpunkte anzeigen lassen (siehe nächste Frage)

Wie kann ich nur Ereignis-Wegpunkte in der Wegpunktliste anzeigen lassen?

In den Wegpunkte-Anzeige-Optionen (drücken auf das Auge-Symbol in der Titelzeile des Wegpunkte-Screens).

Wie kann ich die Beschreibungen für Standard-Wegpunkte in der Wegpunktliste ausblenden?

In den Wegpunkte-Anzeige-Optionen (drücken auf das Auge-Symbol in der Titelzeile des Wegpunkte-Screens).

Wie kann ich die Datenzeile in der Wegpunktliste ausblenden?

In den Wegpunkte-Anzeige-Optionen (drücken auf das Auge-Symbol in der Titelzeile des Wegpunkte-Screens).

Wie kann ich die Fotos in der Wegpunktliste ausblenden?

In den Wegpunkte-Anzeige-Optionen (drücken auf das Auge-Symbol in der Titelzeile des Wegpunkte-Screens).



Kartenansicht


Wie gelange ich zur Kartenansicht?

Über die entsprechenden Weltkugel-Symbole auf dem Trip- oder Route-Screen, bzw. über die Routen- oder Wegunkte-Optionen ('... auf Karte zeigen').

Was bedeuten die Symbol-Buttons oben?

Von links nach rechts:
1.) Live-Position AN / AUS: Hier können Sie sich Ihre aktuelle Position auf der Karte einblenden lassen. Um Batterie zu sparen, wird die Live-Position abgeschaltet, sobald die Kartenansicht in den Hintergrund gerät, bzw. der Bildschirm ausgeschaltet wird.
2.) Info-Anzeige AN / AUS: Letzter Kurs / Geschwindigkeit, Kurs / Entfernung zum Zielpunkt (falls einer geladen), bei Live-Position zusätzlich der aktuelle Kurs / Geschwindigkeit
3.) Neuen Wegpunkt aufzeichnen / abbrechen: Nur möglich, wenn die aktive (letzte) Route oder der gesamte Trip angezeigt wird.
4.) Tracking-Modus AN / AUS: Nur möglich, wenn die aktive (letzte) Route oder der gesamte Trip angezeigt wird UND das automatische Log aktiv ist.
5.) Zur letzten Position gehen: Bei Live-Position die aktuelle Position, ansonsten die letzte Position der Route / des Trips.
6.) Bildschirm anlassen AN / AUS: Wenn aktiviert, geht der Screen nicht automatisch aus, solange die Kartenansicht im Vordergrund ist.
7.) Ansichtsoptionen
8.) Kartenoptionen (unter Ansichtsoptionen): Optionen abhängig von aktiver Kartenansicht (Standard / Google)

Wie kann ich die Kartenansicht aktualisieren, wenn das automatische Log aktiv ist?

Die Karte wird automatisch aktualisiert sobald ein neuer Wegpunkt aufgezeichnet wurde und wenn die aktive (letzte) Route, bzw. der gesamte Trip angezeigt wird.

Wann folgt die Karte meiner Position automatisch?

Sobald die zuletzt aufgezeichnete Position in der Karte zentriert ist (Pfeil-Button 'zur letzten Position gehen'), wird die Karte bei einem Positions-Update immer wieder neu zentriert, also der Position automatisch gefolgt. Dies trifft sowohl für den letzten Wegpunkt der aktiven Route bei jeweils neuen Wegpunkten zu, wie für die Live-Position bei einem Positions-Update. Die Karte wird automatisch neu zentriert, sobald die Live-Position gefunden wurde.

Wie kann ich zum letzten Wegpunkt meine Route / meines Trips gehen, wenn die Live-Position aktiv ist?

In den Ansichtsoptionen (oben rechts) wählen Sie 'zum Route- / Trip-Ende gehen'.

Wie kann ich in der Kartenansicht nur Ereignis-Wegpunkte anzeigen lassen?

In den Ansichtsoptionen (oben rechts).

Wie kann ich in der Kartenansicht die Thumbnails meiner Bilder statt des Kamera-Symbols in allen Zoomstufen anzeigen lassen?

In den Ansichtsoptionen (oben rechts).
In der Standard-Einstellung werden Ihre Bilder erst angezeigt, wenn Sie weit in die Karte hinein zoomen.

Wie kann ich einen Screenshot von der aktuellen Kartenansicht speichern?

In den Ansichtsoptionen (oben rechts).

Warum verändert sich die Distanzangabe der Skala in der Kartenansicht nicht nur beim Zoomen, sondern auch beim Verschieben der Karte in kleineren Zoomstufen?

Weil die Erde eine Kugel und kein Rechteck ist.

Wie werden die Karten in der Standard-Kartenansicht zwischengespeichert?

Alle bereits angesehenen Kartenausschnitte (Kartenkacheln) der jeweiligen Kartenquelle werden automatisch zwischengespeichert und stehen dann für die Offline-Verwendung zur Verfügung. Dabei ist zu beachten, dass die Kartenkacheln der aktuellen Ansicht jeweils nur für genau dieses Zoomlevel zur Verfügung stehen. D.h., dass sie beim Zoomen der Karte für die neue Zoom-Ebene wieder neu geladen werden müssen. Falls Sie offline sind und in einen Bereich der Karte zoomen, der bisher auf dieser Zoom-Ebene nicht betrachtet wurde, kann also keine detaillierte Karte angezeigt werden, Sie erhalten dann eine vergrößerte Version des zuletzt maximal verfügbaren Zoomlevels.
Beachten Sie dass der Zwischenspeicher begrenzt ist, abhängig von dem verfügbaren Speicherplatz auf Ihrem Hauptspeicher wird er dynamisch angepasst. Sobald seine Maximalgröße erreicht ist, werden beim Laden neuer Kartenkacheln alte Kartenkacheln in der Reihenfolge ihrer Gültigkeitsdauer automatisch gelöscht.

Wie kann ich eigene Offline-Karten erstellen und in der Standard-Kartenansicht anzeigen lassen?

LD-Log unterstützt die Offline-Kartenformate 'Osmdroid SQLite', 'Osmdroid Zip', 'MBTiles' und 'Osmdroid GEMF'. Es sind Karten in diesen Formaten im Internet zu finden. Mit Tools wie dem 'Mobile Atlas Creator' (MOBAC) können Sie außerdem selbst Karten aus unterschiedlichen Quellen in diesen Formaten erstellen. In Zusammenarbeit mit anderer Software, wie QGIS können Sie z.B. sogar selbst gescannte Karten für LD-Log verwenden. Dafür ist allerdings oft einiges an Vorkenntnissen und/oder Einarbeitung notwendig. Bitte beachten Sie, dass kein Support für die Kartenerstellung und die Nutzung von Software Dritter geleistet werden kann.
Wenn Sie die freie Wahl eines der unterstützten Formate haben (wie z.B. in MOBAC), ist grundsätzlich 'Osmdroid SQLite' zu bevorzugen. Ihre eigenen Offline-Karten legen Sie im LD-Log Ordner 'maps' (s.u.) ab. Sie sind dann nach dem nächsten Aufruf der Standard-Kartenansicht automatisch verfügbar. Erkannte Offline Karten können in den Kartenoptionen einzeln an- und ausgeschaltet werden. Wenn aktiviert, werden sie für jedes von ihnen bereitgestellte Zoomlevel grundsätzlich über der Basiskarte liegend dargestellt.

Wo befindet sich der Speicherort für Offline-Karten der Standard-Kartenansicht?

Beim ersten Aufruf der Standard-Kartenansicht wird ein Ordner namens 'maps' im LD-Log / LD-Log FREE Verzeichnis angelegt. Hier müssen die Offline-Kartendateien abgelegt werden. Im automatisch erzeugten Unterordner 'cache' befindet sich der Zwischenspeicher aller bereits betrachteten Online-Kartenausschnitte, der von der Kartenansicht selbst verwaltet wird.

Ich habe wie oben beschrieben erfolgreich eine Offline-Karte integriert, sehe Sie auch im Menü 'Offline-Karten' als aktiviert, jedoch wird sie nicht auf der Standard-Kartenansicht angezeigt?

Eine Offline-Karte enthält immer nur einen bestimmten Kartenausschnitt und diesen nur für eine bestimmte Anzahl von Zoomebenen, damit sie von der Dateigröße her überhaupt zu handhaben und sinnvoll ist. Die Offline-Karte wird nun auch ausschließlich in dem entsprechenden Kartenausschnitt und dort nur in den Zoomebenen angezeigt, die in der Offline-Karte tatsächlich vorhanden sind. Falls Sie sich sicher sind, dass Sie sich im richtigen Ausschnitt und auf einer in der Offline-Karte enthaltenen Zoom-Ebene befinden, die Karte aber trotzdem nicht sichtbar ist, wäre es möglich, dass eine andere Offline-Karte in dem gleichen Bereich darüber liegt? (siehe unten 'In welcher Reihenfolge werden die Kartenebenen in der Standard-Kartenansicht angezeigt?').

In welcher Reihenfolge werden die Kartenebenen in der Standard-Kartenansicht angezeigt?

Die verfügbaren und aktive Offline-Karten werden in alphabetischer Reihenfolge auf der obersten Ebene angezeigt. Wenn Sie also unterschiedliche Offline-Karten gleichzeitig anzeigen lassen wollen, bei denen sich Kartenausschnitte auf den gleichen Zoomebenen überschneiden, stellen Sie sicher, dass der Dateiname der Karte, die zuoberst dargestellt werden soll, im Alphabet vor der darunterliegenden steht (Beispiel: 'Fehmarn_1.mbtiles' wird vor 'Fehmarn_2.mbtiles' dargestellt). Als Untergrund (Basiskarte) wird die gewählte Online-Karte, bzw. ihre zwischengespeicherte Version angezeigt. Falls aktiviert, wird über allen anderen Kartenebenen die transparente OpenSeaMap Ebene (s.u.) dargestellt.

Was sollte ich beachten, wenn mehrere Offlinekarten gleichzeitig im Ordner 'maps' vorhanden sind?

Aktivieren Sie unbedingt immer nur diejenigen Offline-Karten, die Sie momentan auch tatsächlich benötigen (siehe Karteneinstellung 'Offline-Karten' in der Standard-Kartenansicht)! Bei jedem Zoom oder jeder Bewegung der Karte werden ansonsten ständig überflüssige Kartenarchive durchsucht, was einiges an Rechenleistung und also Akkuverbrauch mit sich bringt.

Woran kann ich die aktuell aktive Zoomebene in der Standard-Kartenansicht ablesen?

Die Zahl unten rechts hinter 'Zoom' in der Kartenskala.

Warum wird die Karte in der Standard-Kartenansicht verpixelt dargestellt, wenn ich hineinzoome?

Es gibt zwei besondere Features der Standard-Kartenansicht, die zu einer verpixelten Darstellung führen können.
1.) Stufenloser Zoom: In der Standard-Kartenansicht können Sie im Gegensatz zu der veralteten Google-Kartenansicht fliessend hinein und heraus zoomen. Das bedeutet, dass Kartenausschnitte beim Zoomen zwischen den festen Zoomebenen skaliert werden. Deshalb wirken die Karten dann evtl. leicht verpixelt, wenn Sie so weit in die aktuelle Zoomstufe hineingezoomt haben, dass die nächste reale Zoomstufe mit neuen detaillierteren Kartenausschnitten kurz bevor steht.
2.) Kartensimulation: Wenn Sie keine Internetverbindung haben oder den Offline-Modus der Kartenansicht aktiviert haben, werden Kartenausschnitte von nicht vorhandenen Zoomstufen aus den darunterliegenden Zoomstufen so skaliert, dass Sie sie auch dort noch in allen Kartenbereichen weiter verwenden können, wenn auch in schlechterer Auflösung. Falls ausschließlich Kartenausschnitte von einer Zoomstufe weit unter der aktuellen zur Verfügung stehen, kann die Darstellung durch die starke Vergrößerung bis zur Unkenntlichkeit verpixelt wirken.

Wofür ist die Kartenoption 'OpenSeaMap anzeigen' in der Standard-Kartenansicht gut?

Mit dieser Option wird die transparente OpenSeaMap Ebene über allen anderen Karten angezeigt (Seezeichen auf allen Gewässern mit weltweit unterschiedlich guter Abdeckung). Im Segelmodus ist diese Option zunächst standardmäßig aktiviert. Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie sie nicht unbedingt benötigen, z.B. wenn Sie eine Offline-Seekarte verwenden, die die Seezeichen bereits bereitstellt. Die Darstellung zusätzlicher Kartenebenen verbraucht immer zusätzliche Akkuleistung.
Im Gegensatz zur Basiskarte und den Offlinekarten wird die OpenSeaMap-Ebene nicht skaliert, wenn für die aktuelle Zoomstufe keine Daten vorhanden sind. D.h., dass die Seezeichen ohne Internetverbindung oder im Offline-Modus dann fehlen, wenn die jeweiligen Kartenausschnitte in diesen Zoomebenen nicht vorher bereits betrachtet (zwischengespeichert) wurden.

Wie kann ich in der Google-Kartenansicht die Satellitenansicht ein oder aus stellen?

In den Kartenoptionen.

Warum sehe ich in der Google-Kartenansicht ohne Internetverbindung keine Karte?

Die integrierte Kartenansicht von Google kann leider nur online verwendet werden.



Kompass


Wozu benötigt der Kompass die aktuelle GPS-Position?

Der LD-Log Kompass ist als Peilkompass konzipiert, der nach rechtweisend Nord (geographisch Nord) zeigt. Die GPS-Koordinaten werden gebraucht, damit die ortsabhängige Deklination (oder auch Missweisung, Winkel zwischen geographisch Nord und magnetisch Nord) ermittelt werden kann und damit der geographische Nordwert aus den Magnetfeldsensordaten errechnet werden kann. Außerdem können mit der aktuellen GPS-Position sowohl der Winkel als auch die Entfernung zum Zielpunkt berechnet werden.

Warum ist das Feld mit der letzten GPS-Position rot eingefärbt?

Die letzte GPS-Position ist älter als 5 Minuten. Die Daten könnten unkorrekt sein. Tippen Sie auf das rot eingefärbte Feld, um diese Info zu erhalten und starten Sie die Aktualisierung falls nötig.

Wie kann ich die GPS-Position aktualisieren, bzw. die Aktualisierung abbrechen?

Drücken Sie auf den Aktualisierungs-Pfeil, bzw. das Abbruch-Kreuzsymbol rechts über der Kompassrose.

Warum sollte der Kompass mit jedem Gebrauch kalibriert werden?

Die Anzeige des Kompasses benutzt den Beschleunigungsmesser Ihre Geräts, um die Nordrichtung des Magnetfeldsensors in das Verhältnis zur tatsächlichen Ausrichtung Ihres Geräts setzen zu können. Damit der Beschleunigungsmesser genaue Werte dieser Ausrichtung liefert, muß er mindestens einmal seine Minimal- und Maximalwerte für jede Achse des dreidimensionalen Bewegungsraums erreicht haben. Das wird mit der kompletten Drehung des Geräts um jede Achse erreicht. Selbst wenn Sie den Kompass erst vor kurzem benutzt haben, kann es sein, dass diese Werte beim erneuten Starten des Kompasses nicht mehr korrekt sind und deshalb der Kompass eine falsche Richtung anzeigt, und sei es manchmal auch nur um einige Grad. Eine Anleitung zur richtigen Kalibrierung erhalten Sie über das Fragezeichen rechts oben in der Titelzeile des Kompass-Screens.

Warum ist mein LD-Log Kompass ungenau, obwohl ich ihn mehrmals kalibriert habe?

Der Kompass-Sensor reagiert sehr empfindlich auf jedes elektromagnetische Material (wie z.B. auch magnetische Tabletabdeckungen!) ebenso wie auf elektrischen Strom. Halten ihr Gerät von solchen Einflüssen fern während Sie den Kompass benutzen. Die Genauigkeit des Kompasses ist weiterhin abhängig von Ihrem individuellen Gerät und kann selbst unter identischen Modellen variieren. Deshalb wird empfohlen, den Kompass mit einem physischen Kompass zu vergleichen, bevor Sie sich darauf verlassen! Falls der Kompass auf Ihrem Gerät trotz Berücksichtigung der o.g. Punkte weiterhin für den Gebrauch zu ungenau ist, kann diese App daran leider nichts ändern.



Bearbeitung


Wofür sind die Vorlagen gut?

Die Vorlagenfunktionen in der Trip- / Routen- und Wegpunkt-Bearbeitung können Ihnen helfen, wiederkehrende Einträge zu speichern und dann für neue Trips / Routen / Wegpunkte schnell wieder zu laden.
Wegpunkt-Vorlagen stehen direkt für sofortige Ereigniswegpunkte zur Auswahl zur Verfügung (Log-Menü -> Ereignis-Wegpunkt -> Aus Vorlage).
Die Vorlagenfunktion wurde vor dem Hintergrund des Segelmodus mit seinen vielen Logbucheinträgen entwickelt, kann aber sicher auch in anderen Nutzungsbereichen hilfreich sein.

Warum soll ich auswählen, welche Informationen in einer Vorlage gespeichert werden?

Weil alle diese ausgewählten Informationen beim Laden der Vorlage übernommen werden. Manchmal möchten Sie evtl. bei einem Ereignis-Wegpunkt den Wegpunkt-Namen (z.B. 'Abfahrt') mit übernehmen, manchmal nur die Beschreibung. Diese Optionen müssen bereits beim Speichern der Vorlage angegeben werden, damit das Laden ohne weiteren Dialog erfolgen kann.

Können beim Speichern einer Wegpunkt-Vorlage Koordinaten oder Zeit übernommen werden?

Nein.



Fotos / Screenshots


Wie füge ich Wegpunkten Bilder hinzu?

1.) Fotos sofort zusammen mit einem neuen Wegpunkt aufnehmen: Log-Menü -> Ereignis-Wegpunkt -> Fotos
2.) Fotos zu einem bestehenden Wegpunkt aufnehmen: Wegpunkt in der Wegpunktliste oder Kartenansicht auswählen und in der Wegpunktbearbeitung auf 'Foto aufnehmen' drücken.
3.) Bereits existierende Bilder in einen bestehenden Wegpunkt importieren: Wegpunkt in der Wegpunktliste / Kartenansicht auswählen und in der Wegpunktbearbeitung auf 'Bild importieren' drücken.

Was passiert mit meinen aufgenommenen / importierten Bildern?

Bilder, die Sie mit der Fotofunktion von LD-Log aufgenommen haben, werden im LD-Log Ordner 'photos' und dort in dem Unterordner mit der entsprechenden Trip-ID (s.o.) gespeichert. In einigen Android-Versionen bleibt das Bild, sowie alle während der Aufnahme verworfenen Bilder in dem allgemeinen Bildordner Ihres Kamera-Apps erhalten, es wird also nur das bestätigte Bild kopiert. In anderen Versionen wird nur das bestätigte Bild und dieses ausschließlich im o.g. Ordner gespeichert.
Bilder, die Sie in LD-Log importieren, werden in den o.g. Ordner kopiert, bleiben also im Ursprungsordner erhalten.
Die Bildnamen werden aus den zugehörigen Routen- und Wegpunktnummern sowie dem Zeitstempel zum Zeitpunkt der Erstellung, bzw. des Kopierens generiert.
Von jedem Bild wird ein Thumbnail im Unterordner 'thumbs' erstellt.
In jede Bilddatei wird die Position des dazu gehörigen Wegpunkts geschrieben (Geotagging), auch wenn bereits Positionsdaten enthalten waren.

Wie kann ich meine Bilder in der Wegpunkt-Bearbeitung größer ansehen?

Drücken Sie auf den '[+]' - Button zwischen 'Foto aufnehmen' und 'Bild importieren', sobald hier Bilder vorhanden sind. Wenn durch die Vergrößerung nun einige Bilder nicht mehr sichbar sein sollten, scrollen Sie die Bildleiste horizontal.

Wie kann ich alle meine Trip-Bilder ansehen?

Drücken Sie den Bilder-Symbolbutton in der Buttonzeile unten auf dem Display, oder berühren Sie ein Bild in der Wegpunktliste / in der Wegpunkt-Bearbeitung / im Wegpunktdetails-Dialog in der Kartenansicht.

Wie kann ich ein Bild versenden / entfernen / löschen?

Im Bild-Kontextmenü (lange Drücken auf das Bild in der Wegpunkt-Bearbeitung, bzw. Drücken des Options-Buttons in der Trip-Bilder Ansicht)

Was passiert mit meinen gespeicherten Karten-Screenshots?

Karten-Screenshots werden im LD-Log Ordner 'screenshots' gespeichert. Sie können sie nachträglich in die entsprechenden Wegpunkte importieren, um sie z.B. in Ihren HTML Trip-Report zu integrieren.

Was sind 'optimierte' Bilder?

Wenn Sie Dateien exportieren, die Bilder enthalten sollen oder Bilder versenden möchten, können Sie jeweils die Optionen 'optimiert' wählen. In den allermeisten Fällen sollten Sie das auch tun, speziell, wenn die exportierten oder weiterverarbeiteten Dateien (z.B. als PDF) später versendet oder anderweitig online übertragen werden sollen.
Optimierte Bilder werden auf reduzierte Maße heruntergerechnet und neu komprimiert. Auf diese Weise haben die optimierten Bilder oft nur einen Bruchteil der Originaldateigröße bei gleichzeitig ausreichender Qualität für die meisten Zwecke. Zudem werden Hochformatbilder in die korrekte Ausrichtung umgerechnet und so in allen Export-Formaten richtig dargestellt.
Die optimierten Bilder werden im Bildordner Ihres Trips im Unterordner 'optimized' separat gespeichert.



Exportieren, etc.


Wo befinden sich meine exportierten / gespeicherten Dateien?

Abhängig von Ihrem Gerät entweder auf der SD-Karte oder dem Festspeicher im Ordner 'LD-Log', bzw. 'LD-Log_FREE' und dessen Unterordnern.
Die jeweiligen Ordner werden angelegt, sobald Sie zum ersten Mal eine entsprechende Datei exportieren, bzw. speichern.
Alle Dateinamen werden automatisch aus den jeweiligen Trip- / Routen- oder Wegpunktnamen generiert.
Bitte beachten Sie: Gleichnamige Dateien des selben Typs werden beim Speichern überschrieben!

Wo finde ich eine detaillierte Übersicht über alle gespeicherten Trips?

Die Übersicht erreichen Sie über den Menü-Button in der LD-Log Titelzeile -> 'gespeicherte Trips', oder über das Trip-Kontextmenü -> Trip laden.

Wie kann ich mein Reise-, bzw. Logbuch ausdrucken oder eine PDF-Datei erstellen?

Erstellen Sie zunächst einen HTML Trip Report (Trip-Kontextmenü -> Trip exportieren). Wenn Ihr Trip Bilder enthält, sollten Sie die Optionen 'optimiert' oder 'Thumbnails' statt 'original' wählen. Hiermit werden Dateigrößen verringert und die korrekte Ausrichtung von Hochformatbildern gewährleistet. Lassen Sie sich anschließend den Report anzeigen.

Wie kann ich mein Reise- / Logbuch versenden bzw. in einem Betrachter öffnen?

Erstellen Sie einen Trip-Report (s.o.), klicken Sie im folgenden Dialog auf 'Ansehen' / 'Ja' und drücken Sie in der Report-Ansicht unten die entsprechenden Buttons.

Wie kann ich in den Trip-Report ausschließlich die Ereignis-Wegpunkte exportieren?

Standardmäßig wird in den Trip-Report neben der detaillierten Auflistung der Ereignis-Wegpunkte eine ggf. sehr lange Liste aller Wegpunkte für jede Route exportiert. Wenn Sie im Trip-Report ausschließlich die Ereignis-Wegpunkte enthalten haben möchten, können Sie das in den Haupteinstellungen unter 'Trip-Report Export Einstellungen -> Wegpunkt Daten' ändern.

Wie kann ich meinen HTML-Trip-Report online veröffentlichen?

Kopieren Sie die entsprechende HTML-Datei aus dem LD-Log Ordner 'report-files' auf Ihren FTP-Server.
Wenn Sie eingebettete Bilder haben, müssen Sie ebenfalls den Bild-Ordner unter 'photos' mit der entsprechenden Trip-ID kopieren. Oder erstellen Sie eine Zip-Datei in der HTML-Trip-Report Ansicht von LD-Log, übertragen Sie sie auf Ihren Rechner und entpacken Sie sie. Hier sind dann alle nötigen Dateien in der richtigen Ordnerstruktur bereits komplett enthalten. Falls Sie Ihren Trip-Report nicht mit der Option 'optimiert' exportiert haben, sollten die verlinkten Originalbilder allerdings klein rechnen, bevor Sie sie online stellen. Außerdem muß der relative Pfad zu den Bildern demjenigen innerhalb des LD-Log Ordners auf Ihrem Gerät entsprechen. Die Bilder müssen sich also von der HTML-Datei aus gesehen in solch einer Verzeichnisstruktur befinden: '../photos/trip_[TRIP-ID]/'.

Wie kann ich eine tabellarische Übersicht meiner Reise / meines Logbuchs erstellen?

Erstellen Sie einen Trip-Report (Trip-Kontextmenü) und wählen Sie im folgenden Dialog 'CSV-Dateien'. Es wird je eine Komma-separierte Datei für Trip- Routen- und Wegpunkte-Daten erzeugt. Die Dateien befinden sich im LD-Log Ordner 'report-files' und dort im entsprechenden CSV-Unterordner Ihres Trips.
In den LD-Log Haupteinstellungen können Sie wählen, ob alle Wegpunkte oder lediglich die Ereignis-Wegpunkte exportiert werden sollen (Einstellungen -> Trip-Report Export Einstellungen -> Wegpunkt Daten CSV).
Beim Öffnen der Dateien in Tabellenkalkulations-Programmen oder anderen CSV-Betrachtern beachten Sie die korrekten Einstellungen:
Zeichensatz = UTF-8 / Feld-Trennzeichen = Komma (,) / Texttrenn- und Erkennungszeichen = Anführungszeichen (") / Erste Zeile = Header (Kopfdaten)

Wie kann ich meine GPX- / KML- / KMZ -Dateien versenden bzw. in einem Viewer öffnen?

Erstellen Sie Ihre Export-Datei, indem Sie '... exportieren' aus dem jeweiligen Kontextmenü heraus wählen und drücken Sie in den folgenden Dialogen auf die entsprechenden Buttons.

Wofür sind die GPX-Export Einstellungen gut?

GPX-Viewer stellen GPX-Dateien generell sehr unterschiedlich dar und zeigen nicht immer alle tatsächlich eingebetteten Informationen.
Mit den Export-Einstellungen haben Sie die Möglichkeit, die Anzeige für Ihren bevorzugten Viewer und Ihre Bedürfnisse anzupassen.
Wählen Sie, wie die Routen-Pfade exportiert werden sollen (als GPX Routen, GPX Tracks oder GPX Track-Segmente).
Außerdem können Sie alle von LD-Log angezeigten, bzw. berechneten Informationen in die entsprechenden Wegpunkte einbetten:
Trip- und Routen-Namen, sowie deren Beschreibungen werden in die jeweilig ersten Wegpunkte exportiert, während deren Daten in den jeweilig letzten Punkten gespeichert werden.
Da es für das GPX-Format keine einheitliche Absatzformatierung gibt, verwendet LD-Log unterschiedliche Zeichen zur Strukturierung der exportierten Informationen.

Wofür sind die KML- / KMZ-Export Einstellungen gut?

Wenn Sie Ihre KML- / KMZ-Dateien nicht in der Desktop-Version von Google Earth ansehen, haben Sie wahrscheinlich keinen Zugriff auf die vollständig exportierten Routen-, bzw. Trip-Daten, da diese nur über die Auswahl in der Listenansicht angezeigt werden können.
Um diese Daten auch in anderen Betrachtern, wie z.B. den mobilen Versionen von Google Earth ansehen zu können, haben Sie die Möglichkeit, diese Daten an Wegpunkt-Informationen anzuhängen:
In den Export-Einstellungen können Sie wählen, ob Sie Trip- und/oder Routen-Daten an Wegpunkte fügen möchten. Diese werden dann im letzten Wegpunkt der jeweiligen Route, bzw. im letzten Wegpunkt des Trips gespeichert.

Was ist der Unterschied zwischen KML und KMZ?

KMZ ist im Prinzip eine Zip-Datei, die eine KML-Datei, sowie möglicherweise weitere Ordner und Dateien enthält. Dadurch ist es z.B. möglich, Bilder direkt in die Datei einzubetten.
Für LD-Log bedeutet dies konkret:

Wie kann ich meine KML-, bzw. KMZ-Datei in Google MyMaps und andere limitierte Software vollständig importieren?

Der Standard-Export von KML / KMZ ist für die Desktop-Version von Google Earth optimiert und enthält viele Ebenen, die eine gößtmögliche Übersichtlichkeit bieten und einzeln ein- und ausgeblendet werden können. Diese Komplexität ist allerdings für Google MyMaps und ggf. auch für einzelne andere Software zu gross, bzw. ist MyMaps dahingehend limitiert, nur eine bestimmte Anzahl von Ebenen verarbeiten zu können. Außerdem gibt es einige grundsätzliche Darstellungsprobleme in MyMaps. Daher wurde die Option 'Optimiert für Google MyMaps' beim KML-Export integriert (Export -> KML, bzw. KMZ -> Optimiert für Google MyMaps). Mit dieser Option werden die Exportdaten anders zusammengefasst, so dass sie problemlos in MyMaps und andere limitierte Software importiert werden können sollten.

Warum sind Export-Daten, bzw. der Trip-Report unvollständig, nachdem sie gesendet oder geöffnet wurden?

Möglicherweise öffnen oder senden Sie eine alte Datei:
Wenn die Datei bereits existiert, drücken Sie im Export-Dialog zunächst auf 'Neu', um die Datei neu zu erstellen, sonst öffnen oder senden Sie die alte Datei.
Anschliessend können Sie sie die neue Datei ebenfalls direkt öffnen oder senden.

Wo finde ich die Trip-ID meines Trips?

In der Trip-Bearbeitung oben rechts (Ansicht 'Trip' -> Titelzeile Trip drücken oder Tripoptionen -> Trip bearbeiten wählen).
Die Trip-ID wird aus dem Zeitstempel zum Zeitpunkt des Erstellens des Trips, bzw. dessen ersten Wegpunkts generiert.

Wie kann ich Trip-Dateien ('ldlog'-Dateien) versenden, z.B. um ein Backup meines Trips zu übertragen?

Im Menü des Reiters 'Trip' wählen Sie 'Trip-Datei senden'.
Wenn Sie einen anderen, als den aktuellen Trip senden möchten, öffnen Sie die Trip-Übersicht (Drücken Sie den Menü-Button in der LD-Log Titelzeile und wählen Sie 'gespeicherte Trips' oder im Trip-Kontextmenü auf 'Trip laden') und wählen im Kontextmenü des entsprechenden Trips 'Trip-Datei senden'.

Wie kann ich Trip-Dateien ('ldlog'-Dateien) von externen Quellen in meinen lokalen Trips-Ordner übertragen (importieren)?

Öffnen Sie die Trip-Übersicht (Drücken auf den Menü-Button in der LD-Log Titelzeile -> 'gespeicherte Trips' oder im Kontextmenü auf 'Trip laden'), drücken Sie dort den Options-Button in der Titel-Zeile und wählen Sie 'Trip-Datei importieren'.

HILFE - Warum sind meine LD-Log Dateien auf einmal verschwunden?

Es gab einige wenige Berichte von Nutzern der Vollversion von LD-Log, denen plötzlich Dateien aus dem LD-Log Ordner abhanden gekommen sind. Die Ursache des Problems wurde bei dem App 'Clean Master' gefunden, könnte aber unter Umständen auch mit anderen 'Reinigungs-Apps' auftreten.
Das Problem kann NUR dann auftreten, wenn ALLE der folgenden Punkte zutreffen:
Das Problem hierbei ist, dass sobald Sie eine Datei aus LD-Log FREE exportieren, 'Clean Master' den Ordner 'LD-log' als der App LD-Log FREE zugehörig registriert. Wenn Sie nun die Vollversion von LD-Log installieren (welche - vor LD-Log FREE V3.1 - den gleichen Ordner-Namen benutzte) und später die freie Version deinstallieren, betrachtet 'Clean Master' den Ordner 'LD-Log' als Müll (da die App LD-Log FREE, die den Ordner ursprünglich angelegt hat, nicht mehr auf dem Gerät installiert ist). Der LD-Log Ordner wird nun von 'Clean Master' zum Löschen empfohlen oder je nach Ihren Einstellungen sogar automatisch gelöscht. Es ist tatsächlich sogar so, dass selbst, wenn der Ordner von der Vollversion von LD-Log wieder angelegt wird, 'Clean Master' immer noch meint, der Ordner gehöre zu einer nicht mehr installierten App und ihn immer wieder automatisch löscht!
Um dieses Problem zu beheben oder ihm vorzubeugen können Sie EINE der folgenden Dinge tun:



Segel-Modus


Wofür ist der Segel-Modus gut?

Der Segelmodus ermöglicht das intuitive Führen eines kompletten nautischen Logbuchs. Wenn aktiviert, stehen alle jeweils entsprechenden Logbucheinträge in der Trip-, Routen- und Wegpunktbearbeitung zur direkten Eingabe, bzw. als vordefinierte Auswahl zur Verfügung. Außerdem werden in der Trip-, Routen- und Wegpunktdarstellung zusätzliche relevante Daten, wie z.B. Strecke unter Segel / Motor, Logbucheinträge u.a. angezeigt.

Wie aktiviere ich den Segel-Modus?

In den Haupteinstellungen (Options-Button in der LD-Log Titelzeile -> Einstellungen) ganz unten. Wenn Sie LD-Log nicht ausschließlich im Segelmodus benutzen möchten, können Sie den Segelmodus stattdessen auch per Trip einstellen: Trip-Optionen -> Trip-Info bearbeiten -> Trip-Einstellungen

Wie kann ich zusätzliche Segel zur Auswahl für meine Logbucheinträge angeben?

Wenn Sie weitere oder andere Segel, als die voreingestellten Vor- und Großsegel (z.B. auf einem Zweimaster, einem Traditionssegler, o.ä.), können Sie sie in den Segel-Modus Einstellungen angeben (zu erreichen über die Haupteinstellungen unten). Tragen Sie die Segelbezeichnungen kommagetrennt in den jeweiligen Dialog (eigene Vorsegel / eigene Großsegel) ein, z.B. 'Innenklüver, Außenklüver' als Vorsegel und 'Besan, Besan Reff 1, Besan Reff 2' als Großsegel. Sie stehen dann in den Wegpunkt-Logbucheinträgen unter 'eigene Vorsegel', bzw. 'eigene Großsegel' zur Auswahl.

Wo kann ich die in den Wegpunkt-Logbucheinträgen verwendeten Einheiten für Windstärke und Temperatur umstellen?

In den Segel-Modus Einstellungen (zu erreichen über die Haupteinstellungen unten).

Wo kann ich die in den Logbucheinträgen verwendete Art des Vorsegels einstellen (einzelne Segel / Rollgenua / Rollfock)?

In den Segel-Modus Einstellungen (zu erreichen über die Haupteinstellungen unten).

Wie kann ich eigene Vorlagen meiner Trip-, Routen- oder Wegpunkt-Logbucheinträge erstellen?

Für einige wiederkehrende Logbucheinträge kann es hilfreich sein, eigene Vorlagen zur schnellen Wiederverwendung zu erstellen wie z.B.
Die Vorlagenfunktionen finden Sie jeweils in der Trip-, Routen-, bzw. Wegpunktbearbeitung.
Für mehr Informationen zur Vorlagenerstellung und Wiederverwendung siehe BEARBEITUNG.



Warnmeldungen


Was bedeutet die Warnmeldung, dass die Log-Funktion blockiert wurde?

LD-Log hat festgestellt, dass die Log-Funktion nicht aufgerufen werden konnte und deshalb zukünftige Wegpunkte nicht aufgezeichnet werden können.
Auf Ihrem Gerät ist sehr wahrscheinlich eine spezielle Energiesparfunktion aktiviert, die den zeitlich terminierten Aufruf von Funktionen blockiert, wie z.B. der Asus Auto-Start Manager. Solche - durchaus nützlichen - Funktionen verhindern, dass Apps mit regelmäßigen Funktionsaufrufen zuverlässig laufen. Schalten Sie diese Energiesparfunktionen aus, oder besser: Fügen Sie LD-Log als Ausnahme hinzu, falls es diese Option gibt (wie z.B. im Asus Auto-Start Manager: App 'Auto-Start Manager' öffnen -> Reiter 'Heruntergeladene Apps' -> in der Liste nach LD-Log suchen-> auf 'Erlauben' einstellen).

Was bedeutet die Warnmeldung, dass die Log-Funktion im Standy-Modus blockiert wurde?

LD-Log hat festgestellt, dass die Log-Funktion nicht so oft, wie zu erwarten aufgerufen wurde und deshalb eine Anzahl von Wegpunkten nicht aufgezeichnet werden konnte.
Auf Ihrem Gerät ist sehr wahrscheinlich eine spezielle Energiesparfunktion aktiviert, die den zeitlich terminierten Aufruf von Funktionen im Standby-Modus blockiert, wie z.B. der Sony Stamina-Modus. Solche - durchaus nützlichen - Funktionen verhindern, dass Apps im Standby-Modus zuverlässig laufen. Schalten Sie diese Energiesparfunktionen aus, oder besser: Fügen Sie LD-Log als Ausnahme hinzu, falls es diese Option gibt (wie z.B. im Sony Stamina-Modus: System-Einstellungen -> Energieoptionen -> Stamina-Modus -> Im Standbymodus aktive Apps).
Wenn Sie diese Warnmeldung erhalten, Sie auf Ihrem Gerät aber keine konfigurierbare Energiesparfunktion finden können, ist möglicherweise eine Restriktion direkt in das Android-System integriert, wie z.B. bei einigen Samsung-Geräten mit Android ab Version 5.0. Probieren Sie in diesem Fall die erweiterten Optionen 'Weckerfunktion verwenden', bzw. 'Samsung 5.0+ Fix verwenden' in den Log-Einstellungen. Lesen Sie mehr unter LOGGEN -> Wofür ist die erweiterte Option 'Weckerfunktion verwenden' gut / Wofür ist die erweiterte Option 'Samsung 5.0+ Fix verwenden' gut.
Falls Sie die o.g. Einstellungen ohne Erfolg ausprobiert haben, lesen Sie weiter unter LOGGEN -> Was kann ich noch versuchen, wenn die Wegpunktaufzeichnung im Standby-Modus blockiert wird.

Was bedeutet die Warnmeldung, dass das GPS keine Aktivität zeigte?

LD-Log hat festgestellt, dass während einer Wegpunktaufzeichnung keine Änderung des GPS Status erfolgte und deshalb eine Anzahl von Wegpunkten nicht aufgezeichnet werden konnte.
Unter normalen Bedingungen kann diese Situation nur eintreten, wenn eine andere App das GPS bereits gestartet hatte und gleichzeitig während des Aufzeichnungszeitraums absolut kein GPS-Signal zu empfangen war.
Daher weist diese Warnmeldung mit größter Wahrscheinlichkeit darauf hin, dass das GPS von einem Energiesparmodus blockiert wurde, wie z.B. dem ab Android 5.0 eigenen Energiesparmodus. Schalten Sie den entsprechenden Modus aus, oder besser: Fügen Sie LD-Log als Ausnahme hinzu, falls es diese Option gibt.
So deaktivieren Sie z.B. den Energiesparmodus unter Android 5.0 aufwärts: System-Einstellungen -> Akku -> Options-Button -> Energiesparmodus -> Ausschalten & Einstellung 'Automatisch aktivieren' auf 'Nie'.

Was bedeutet die Warnmeldung, dass das GPS deaktiviert wurde?

LD-Log hat festgestellt, dass während einer Wegpunktaufzeichnung das GPS deaktiviert wurde und deshalb eine Anzahl von Wegpunkten nicht aufgezeichnet werden konnte.
Falls Sie nicht manuell das GPS ausgeschaltet haben, oder den Standortmodus auf 'Stromsparfunktion' gesetzt haben, ist möglicherweise ein Energiesparmodus aktiv, der das GPS im Standby-Modus automatisch deaktiviert. Schalten Sie den entsprechenden Modus aus, oder besser: Fügen Sie LD-Log als Ausnahme hinzu, falls es diese Option gibt.
So stellen Sie die Standort-Einstellungen richtig ein: System-Einstellungen -> Standort -> Anschalten & Einstellung 'Modus' auf 'Hohe Genauigkeit' oder 'Nur Gerät'.



Sonstiges


Warum zeichnet LD-Log keine Höhen-Informationen auf?

Die theoretische Möglichkeit, Höhen-Daten rein über GPS-Satellitendaten zu errechnen ist so ungenau, dass die Implementierung keinen Sinn macht.
Höhen-Daten mit einer adäquaten Präzision können entweder nur über Geodaten-Server bezogen werden (was für ein Offline-App nicht sinnvoll ist) oder über ein in das Gerät integriertes Barometer (diese Möglichkeit wird in Zukunft evtl. in Betracht gezogen, falls integrierte Barometer mehr Verbreitung finden).
Sie haben allerdings die Möglichkeit - z.B. über den GPX- / KML- / KMZ-Import in Google Earth - sich nachträglich ein präzises Höhenprofil Ihres Trips erstellen zu lassen.

Kann ich die freie Version von LD-Log deinstallieren, wenn ich die Vollversion installiert habe?

Ja, das sollten Sie sogar, um nicht unnötig Speicherplatz zu verschwenden. Stellen Sie sicher, dass Sie vorher alle Trips aus der freien in die Vollversion importieren, falls gewünscht (nach der Installation der Vollversion dort die Hauptoption 'Gespeicherte Trips' aufrufen). Anschliessend sollten Sie dann unbedingt auch den gesamten Ordner LD-Log FREE löschen. Insbesondere der Kartenspeicher im Unterordner 'maps', aber auch nicht mehr benötigte Bilddateien belegen dann evtl. noch einiges an Speicherplatz, der freigegeben werden sollte. Erstellen Sie ggf. vorher eine Kopie des Ordners auf Ihrem Rechner und/oder verschieben Sie Dateien in den LD-Log Ordner, falls Sie einige Daten, wie z.B. Offline-Karten, Screenshots, etc. später noch einmal verwenden möchten.



6.) Beschränkungen in LD-Log FREE

Mit der freien Version von LD-Log können Sie Ihre Wege vollständig loggen, mit Informationen hinterlegen und in alle unterstützten Formate exportieren.
Ab Version 6.5 können nun auch der Segelmodus, Trip-Export / -Report und viele weitere zuvor der Vollversion vorbehaltene Funktionen benutzt werden.
Darüber hinaus können alle erweiterten Features der Vollversion (Bilder, Kompass, Tracking, Ziele) ausprobiert werden.

Beschränkungen der freien Version im Vergleich zur Vollversion im Einzelnen:




7.) Update-News

Für detaillierte Infos zu den letzten Updates besuchen Sie auch LD-Log auf Facebook:
facebook.com/LD-Log-664075800419147/


Version 7.0

- Neue Kartenansicht mit folgenden Features:
-- Auswahl unterschiedlicher Online-Kartenquellen wie OpenStreetMap, OpenTopoMap, USGS Maps, NOAA Nautical Charts und vielen mehr
-- Bereits betrachtete Kartenausschnitte werden zwischengespeichert und stehen somit offline weiter zur Verfügung
-- Unterstützung für die Integration eigener Offlinekarten in diversen Formaten

Version 6.5.3

- Wegpunkt-Intervalle mit mehr als 99 Minuten möglich (Eingabe von max. drei statt zwei Ziffern)
- FIX: Seltene Probleme mit Trip-Daten nach Updates von sehr alten Versionen von LD-Log / LD-Log FREE
- Kleinere Bug-Fixes

Version 6.5.2 FREE

- Vollständige Überarbeitung der freien Version und Angleichung der Funktionalität an die Vollversion:
-- Ab sofort können der Segelmodus, Trip-Export / -Report und viele weitere zuvor der Vollversion vorbehaltene Funktionen benutzt werden.
-- Darüber hinaus können alle erweiterten Features der Vollversion (Bilder, Kompass, Tracking, Ziele) ausprobiert werden.

Version 6.5.2

- Fix: Genauigkeit der Geschwindigkeitsanzeige in der Kartenansicht bei Live-Position

Version 6.5.1

- NEU: Kartenansicht für jeden Trip direkt aus der Trips-Liste heraus
- NEU: Ansicht aller Bilder für jeden Trip direkt aus der Trips-Liste heraus
- NEU: Option in der Trip-Bearbeitung, bestimmte Haupteinstellungen wie Maßeinheiten und Segelmodus für einen Trip zu überschreiben. Hiermit können Trips auch nachträglich mit von den Haupteinstellungen unabhängigen Vorgabewerten versehen werden.

Version 6.5

- Überarbeitung der Kartenansicht mit vielen neuen Funktionen:
-- automatische Aktualisierung der Karte während des Loggens
-- Live-Position anzeigen
-- Info-Screen Overlay mit den relevantesten Daten
-- manuellen Wegpunkt aufzeichnen
-- Tracking-Modus während des Loggens umschalten
-- Option, den Bildschirm angeschaltet zu lassen
- Neu: Importieren Sie Fotos für Wegpunkte nicht nur über eine Bildergalerie-App, sondern wahlweise über einen Datei-Browser, der z.B. auch den Import von Bildern aus einem Cloud-Speicher wie Google Drive ermöglicht
- Änderung: Bei aktiven Tabs Route / Wegpunkte öffnen sich die Trip-Bilder mit dem ersten Bild der gewählten Route

Version 6.3

- Überarbeitung der Benutzeroberfläche: Neuordnung und vereinfachter Zugriff auf eine Vielzahl grundlegender Funktionen

Version 6.2.1

- Fix: potentieller Crash in der Trip-Bilder Ansicht

Version 6.2

- Neu: Blättern Sie durch alle Ihre Trip-Bilder in der neuen LD-Log Bildansicht
- Einige kleinere Verbesserungen

Version 6.1

- Neu: Ziele aus KML-Dateien importieren

Version 6.0

- Neu: HTML Trip-Reporte aus der Report Ansicht heraus direkt als PDF drucken
- Neu: Option zur Optimierung von Bildern für alle relevanten Exportformate verringert Dateigrößen und verbessert die Anzeige von Hochformatbildern
- Neu: Hinweis, wenn das Log im Modus 'Wegpunkte nach Distanz' blockiert wurde
- Neu: Von LD-Log erstellte Dateien sind sofort über MTP sichtbar
- Finaler Support für Android 7.0 Multi-Window Modi
- Einige weitere Verbesserungen

Version 5.8

- Optimierungen für Android 7.0
- Neu: Hinweis bei Log Start, wenn Gerät im Android Energiesparmodus
- Einige kleinere Verbesserungen

Version 5.7

- Neu: Auswahl an Voreinstellungen für die Log-Einstellungen
- Neu: Eigene Log-Voreinstellungen speichern und laden
- Überarbeitete Log-Einstellungen
- Verbesserte Log-Einstellungsdialoge mit Erklärungen
- Verbesserte Anleitung und Hilfe mit komprimierten FAQ
- Wegpunktanzeige in der Kartenansicht mit mehr Daten
- Viele kleinere Verbesserungen

Version 5.6

- Neu: Foto-Ereigniswegpunkt mit Direktzugriff auf die Kamera
- Neu: Erweiterte Log-Einstellung 'Samsung 5.0+ Fix' bei Problemen mit einigen wenigen Samsung Geräten
- Einige Log-Einstellungen wurden in die erweiterten Log-Einstellungen ausgelagert
- Viele kleinere Verbesserungen

Version 5.5.1

- Fix: Potentielle Abstürze der Kartenansicht in der Vollversion
- Segelmodus: Übersichtlichere Crewliste mit Absätzen in einigen Ansichten

Version 5.5

- Unlimitierte Anzahl von Zielpunkten


Komplettes Changelog ansehen



8.) Kontakt

A.Wedemeyer
aw@ld-log.com

ld-log.com/de



Wenn Ihnen LD-Log gefällt, unterstützen Sie es bitte mit einer Bewertung - Danke!